Profil anzeigen

OZ-Weihnachtsspecial - Aufwärmendes in der Kälte

OZ-Weihnachtsspecial OZ-Weihnachtsspecial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
vermissen Sie auch das gesellige Beisammensein in der klirrenden Kälte an einem Glühweinstand, bei dem einen nur ein herzerwärmendes Lachen mit Freunden, Familie und Bekannten wieder auf Temperaturen bringt? Na gut, der Glühwein tut dabei auch sein übriges.
Aber den kann man wenigstens in dieser Zeit auch zu Hause selbst machen. Das hat sogar einen Vorteil: Da man dabei nur auf seinen Geschmack achten muss, kann man ihn ganz nach seinen Vorlieben zubereiten.
So gelingt Glühwein zu Hause
Und das ist ganz einfach: Alles, was Sie für vier Tassen brauchen, ist eine Flasche Rotwein, eine Bio-Orange, zwei Zimtstangen, sechs Nelken, vier Sternanis, zwei Esslöffel Zucker und zwei Esslöffel Honig. Optional und je nach Geschmack kann man noch Kardamomkapseln, Pimentkörner oder Koriandersaat hinzugeben.
Die Orange in Scheiben schneiden, Wein in einen Topf geben und die Gewürze, die Orangenscheiben sowie den Zucker und den Honig hinzugeben. Wichtig ist es, dass der Wein nur erwärmt und nicht gekocht wird. Anschließend den Glühwein für 1-2 Stunden durchziehen lassen, damit die Gewürze ihr Aroma abgeben. Dann erwärmt man ihn erneut und genießt ihn. Lassen Sie es sich schmecken!
Haben auch Sie ein Rezept für weihnachtliche Heißgetränke? Dann schreiben Sie es mir doch gern per Mail.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen,
Ann-Christin Schneider, Redakteurin
Vorfreude, schönste Freude, Freude im Advent

Wow! 6000 Plätzchen haben Kinder in Selmsdorf gebacken, um Senioren eine Freude zu machen. Bei mir ist es eher andersherum: Meine Großeltern sind die Plätzchenversorger in der Familie. Auch dieses Jahr habe ich zwei Dosen voll geschickt bekommen.
Selmsdorf: Kinder backen Tausende Plätzchen für Senioren
Beim Weihnachtsschmaus achte ich nicht auf die Kalorien. Hauptsache es schmeckt! Doch bei den Reriker Landfrauen stehen auch gesunde Gerichte auf der Speisekarte - und von denen habe ich teilweise noch nie etwas gehört. Ausprobieren lohnt sich.
Bei den Reriker Landfrauen gibt’s Hagebuttensuppe und Griebenschmalz
In verschiedenen Fenstern in Binz und Putbus auf Rügen wird eine Figur oder eine Gruppe der Geschichte, wie Jesus geboren wurde, mit kleinen Geschichten, Gedichten oder Liedversen vorgestellt. Wenn das keine schöne Aktion ist!
Krippen-Suchspiel in Binz und Putbus: „Etwas Abwechslung während der dunklen Winterabende“
Gewinnspiel im Advent: Türchen 20

Das Max Hünten Haus Foto: Timm Allrich
Das Max Hünten Haus Foto: Timm Allrich
Hinter den Türchen unseres großen OZ-Adventskalenders verbergen sich täglich hochwertige Gutscheine und Sachpreise. Heute haben Sie die Chance, einen Gutschein für das Max Hünten Haus Zingst in Höhe von 100 Euro zu gewinnen. Dieser kann für Fotoworkshops, Fine-Art-Prints oder Fotoequipment eingelöst werden. Hier mitmachen. Viel Glück!
Die Gewinner des 18. Adventstürchens sind Jenny Bogdan und Christine Ott. Beide dürfen sich über eine Toniebox freuen. Herzlichen Glückwunsch!
OZ-Weihnachtsaktion: „Helfen bringt Freude“

OZ-Weihnachtsaktion: Wismarer Schwestern freuen sich über strahlende Kinderaugen
Einen Überblick über alle zehn Spenden-Aktionen der Lokalredaktionen gibt es hier.
Hier feierten die OZ-Leser schon Weihnachten

In einem der vergangenen Newsletter ging es darum, ob man schon mal im Ausland Weihnachten gefeiert hat. Offensichtlich nichts Ungewöhnliches für die OZ-Leser, wenn man den Zuschriften glauben mag.
Unter anderem hat uns Claudia Lorenz geschrieben, dass sie Weihnachten 1979/1980 in Australien verlebt hat. „Es war eine Urlaubsreise bei Freunden für 6 Wochen“, erklärt sie. Mit einem Überlandbus ging es von Sidney nach Melbourne. „Wir hatten Hitze zu Weihnachten – 40 Grad – und verbrachten dieses mit Plastikweihnachtsbäumchen am Swimmingpool, der mit Eisblöcken gekühlt wurde. Wir feierten im Sommerkleidchen und danach im Pool. Es gab keinen Entenbraten, sondern sommerliche leichte Speisen“, schreibt Frau Lorenz.
An so einem Fest hätte ich auch gern teilgenommen. Lieben Dank für Ihre Nachricht!
OZ+ Angebot

Sie wollen immer über die aktuellen Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern informiert sein und nebenbei noch etwas Gutes tun? Mit OZ+ halten wir Sie immer auf dem Laufenden! Von jedem abgeschlossenen Abo spendet die OZ 25 Prozent für Nachwuchsarbeit in den lokalen Fußballvereinen. Hier geht es zum Angebot.
Schönster Wunschzettel in MV gesucht

Letzte Chance für seinen Favoriten unter den eingesendeten Wunschzetteln abzustimmen. Nur noch heute werden die eigehenden Stimmen gezählt. Danach steht fest, welcher der schönste des Landes ist. Auch Sie können noch etwas gewinnen!
Schönster Wunschzettel in MV gesucht: Jetzt noch abstimmen und gewinnen
So wird das Fest noch schöner

Rezepte mit Wildfleisch: So bereiten Sie Reh und Co. zu
Diese Formel verhilft Ihnen zum perfekt geschmückten Weihnachtsbaum
Nicht vergessen: Unter allen Abonnenten dieses Newsletters verlosen wir fünf Amazon-Gutscheine im Wert von 50 Euro. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, kann sich hier registrieren.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.