Profil anzeigen

OZ-Weihnachtsspecial - Rituale unterm Weihnachtsbaum

OZ-Weihnachtsspecial OZ-Weihnachtsspecial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wie läuft bei Ihnen eigentlich die Bescherung ab? Als mein Bruder und ich noch Kinder waren, haben meine Eltern und Großeltern stets darauf bestanden, ein weihnachtliches Gedicht vorzutragen oder aber ein kurzes Stück vorzuspielen, bevor es endlich die Geschenke gab.
Ich hab jahrelang Querflöte gespielt, von daher war zumindest bei mir keine große Kreativität gefragt. In der Vorweihnachtszeit wurden sowieso immer passende Lieder einstudiert. Mein Bruder aber hatte da schon größere Probleme.
Bescherung mal anders?
Was für ein Glück, dass wir seit wir erwachsen sind nichts mehr vortragen müssen. Nun packen wir einfach ohne großes Trara unsere Geschenke nacheinander aus. Dabei gibt es ja auch andere schöne Rituale, die man einführen könnte.
Von Freunden weiß ich, dass deren Familie ihre Auspack-Reihenfolge erwürfeln – und damit aus der Bescherung ein witziges Spiel machen. Das könnte auch bei uns gut funktionieren. Ich werde es meiner Familie die Tage mal vorschlagen. Mal sehen, was diese sagen.
Wie ist es bei Ihnen? Gibt es bei Ihnen ein Ritual unter dem Tannenbaum? Schreiben Sie mir Ihre Antwort gern per Mail. Ich freue mich darauf!

Mit vorweihnachtlichen Grüßen,
Pauline Rabe, Redakteurin
Vorfreude, schönste Freude, Freude im Advent

Ihnen fehlt noch eine Ente oder eine Gans fürs Fest? Dann jetzt schnell sein! Denn in Wismar gibt es einige Angebote, sich den Festtagsbraten nach Hause zu holen. Vielleicht ist da auch etwas für Sie dabei.
Ente und Gans: Hier können die Wismarer Festtagsbraten für Zuhause bestellen
So eine klare, eiskalte Winternacht ist schon etwas Schönes. Und in dieser Zeit lohnt sich der Blick nach oben umso mehr. Denn bei wolkenfreier Sicht können Sie über MV Sternschnuppen beobachten.
Die OZ-Kolumne aus Stralsund: Sternschnuppen zur Weihnachtszeit
Nichts los bei den Kirchen in diesem Jahr zu Weihnachten? Weit gefehlt! Die Münstergemeinde in Bad Doberan hat ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Da lohnt es sich, vorbeizugucken.
Gottesdienste an Weihnachten: So sollen alle Doberaner gemeinsam feiern können
Gewinnspiel im Advent: Türchen 21

Hinter den Türchen unseres großen OZ-Adventskalenders verbergen sich täglich hochwertige Gutscheine und Sachpreise. Heute haben Sie die Chance, einen 100-Euro-Wunschgutschein zu gewinnen. Dieser kann für Fotoworkshops, Fine-Art-Prints oder Fotoequipment eingelöst werden. Hier mitmachen. Viel Glück!
Die Gewinner des 19. Adventstürchens sind Verena Giertz und Christoph Gramsch. Beide dürfen sich über einen Ikea-Gutschein freuen. Herzlichen Glückwunsch!
OZ-Weihnachtsaktion: „Helfen bringt Freude“

Rethwisch: Neues Spielgerät soll Motorik und Zusammenhalt fördern
Einen Überblick über alle zehn Spenden-Aktionen der Lokalredaktionen gibt es hier.
OZ+ Angebot

Sie wollen immer über die aktuellen Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern informiert sein und nebenbei noch etwas Gutes tun? Mit OZ+ halten wir Sie immer auf dem Laufenden! Von jedem abgeschlossenen Abo spendet die OZ 25 Prozent für Nachwuchsarbeit in den lokalen Fußballvereinen. Hier geht es zum Angebot.
Weihnachten für die Ohren

Um trotz Corona eine schöne Adventszeit zu haben, hat die OSTSEE-ZEITUNG das „OZ-Weihnachtsspecial“ ins Leben gerufen. In dem Podcast Lokalhelden MV gibt es lustige und spannende Geschichten und Lieder vom Rostocker Weihnachtsmann und der Märchentante. Hören Sie hier Folge 3.
Warum sich der Weihnachtsmann Rostocks Oberbürgermeister in den Märchenwald wünscht
So wird das Fest noch schöner

Köstliche Cake-Pops aus Lebkuchenresten
Etsy Weihnachstrends verraten: So wird unser Weihnachten 2020
Nicht vergessen: Unter allen Abonnenten dieses Newsletters verlosen wir fünf Amazon-Gutscheine im Wert von 50 Euro. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, kann sich hier registrieren.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.